Montagsstarter Nr. 137 + Geplappere

Momentan komme ich einfach zu nichts. Es steht immer soviel an, dass ich abends gar keine Lust mehr habe irgendetwas zu machen. Selbst gegen eine Leseflaute musste ich start ankämpfen. Ich hatte nichtmal aufs Lesen Lust wenn ich Zuhause war, denn kaum kommt man selbst total müde von der Arbeit/Schule, schon beginnt der Alltag. Ums Kind kümmern, Essen machen, Aufräumen was Schatz irgendwie nicht sieht und weg muss, lernen für die Schule(so jedenfalls bisher der Plan), dann bissel Zeit für mich(auch noch als Plan bisher), Kind ins Bett, aufräumen vom Essen, dann Fernseher an weil keine Lust aufs Lesen oder auch nur mit Schatz darüber sprechen was man eigentlich alles einkaufen und erledigen müsste. Meistens noch nichtmal stricken habe ich so geschafft wie ich wollte. Und jetzt? Ist der Oktober schon wieder vorbei und ich habe nichtmal einen Artikel veröffentlicht einfach nur so. Das stört mich total. Ich hoffe, wenn endlich der ganze Mist hier mal läuft(man muss hier irgendwie allem hinterherrennen; neues Waschbecken zB oder Türklinke reparieren) und unsere Küche da ist, dann können wir endlich mit dem Alltag beginnen, denn bisher stehen hier immer noch überall Sachen rum, die ich endlich weg haben will, denn drumherum putzen macht langsam keinen Spaß mehr. So, genug genöhlt..jetzt: Starter mal wieder(Hab ja jetzt montags wieder Schule also Zeit^^)

Wer mitmachen will findet den Montagsstarter bei Der Blogbar von Martin.

1. Auf die Ergebnisse die ich mit meiner Kamera erzielen kann bin ich sehr gespannt , aber ich hab auch bissel Angst, dass sie nicht so gut ist wie ich erhofft habe.

2. Zur Zeit mache ich alles auf einmal, wie verrückt.

3. Mir geht es momentan überhaupt nicht gut, ich steh unter einfach zuviel Druck.

4. Ein bissel mehr Zeit für mich wäre gut oder, was denkt ihr?

5. Dann war da noch die ganze Aufregung um die Küche und die Wände und Arbeitseinschätzungen und Gespräche..bah..wat ein nerviger Stress manchmal.

6. Eigentlich bräuchte ich gerade Abstand von meinem Leben und meinen Problemen, nur wie?!

7. Ruhe, Abstand und ein Urlaub im anderssprachigem Ausland^^ hilft einem oft weiter.

8. Diese Woche steht die Küchenlieferung am Dienstag an, sowie der Plan mehrere Rezis zu machen und außerdem findet am Samstag die erste Aufführung meines Tochterkindes in der Schule statt(Zirkusprojekt) und St.Martin ist auch noch.

 

Signature

6 Antworten zu “Montagsstarter Nr. 137 + Geplappere

  1. Ich kann Dich absolut verstehen, dass Du nach den harten Tagen keine Lust zu irgendwas hast! Ich arbeite neben der Uni ja auch. Aber halt nur 18h – an 2 Tagen. Weil ich ja noch zur Uni muss 😉 Aber nach dem 9h-Arbeitstag (5:15 Uhr aufstehen, 17 Uhr zu Haus) kann ich abends auch NICHTS mehr. Außer essen, abwaschen und einschlafen.

    Das Du Ruhe brauchst ist auf jeden Fall klar. Ist natürlich schwierig so im Alltag. Aber vielleicht kannst Du Dir wenigstens am Wochenende mal eine Stunde nur für Dich klauben?

    • Danke, das echt momentan noch ne totale Eingewöhnungsphase.
      Zur zeit versuchen wir an den Wochenenden was mit Tochterkind zu machen.
      Und die nächsten drei Wochen werde ich viel zeit für die ersten Klausuren brauchen. Hoffe ich komme dann mal zur Ruhe..ach nee, dann ist ja Weihnachtszeit xD

  2. Ich kenn das total gut, vor allem da ich ja auch zur Zeit meine Ausbildung mache. Ich hab schon die ganze Zeit das Gefühl, dass ich nichts mehr schaffe. Eigentlich wollte ich vor einiger Zeit sogar die Bilder von der Straußenfarm veröffentlichen und wann war ich bei den Straußen? – Im August! Das ist schon total lang her, aber bei mir zieht sich das wie ein Kaugummi unterm Schuh.
    Ich glaube, wenn du einfach mal Abstand von einigen Sachen nimmst und dann dir selbst in den Hintern trittst sie für dich zu tun, weil du weißt, dass du dich mit diesen Sachen ablenkst, dann kommst du da sicher schnell wieder rein 😀

    Ich hoffe, dass es dir bald besser geht und dieser ganze Druck von dir abfällt und bald alles wieder wie von selbst geht ♥

    Liebste Grüße,
    Sarah 🙂

      • Lieber viel schneller entspannen und dann in den Hintern treten 😀 Weil naja.. wenn du zu lang entspannst, bleibst du das zu lang.. und wenn du dir gleich in den Hintern trittst, dann setzt du dich unter Druck 😮 Das ist nicht gut! Aber ich drück dir die Daumen ♥

  3. Hmm, dem Alltag entfliehen… Ich habe meiner Mum einen Gutschein für eine Wellness-Massage geschenkt. War nicht so teuer und hilft einem, den Sorgen zu entfliehen. Auch entspannend: In ein Thermalbad gehen. Wir wäre es denn mit solchen Sachen? Ansonsten ein schönes Schaumbad, mit Tee (oder Sekt :D) leckerem Obst (oder Schoki :D) und dann einen Lieblingsfilm. Ich hoffe sehr, dass es bald weniger stressig ist. Und wenn das so ist, freue ich mich schon sehr auf deine neuen Artikel. 🙂
    Ganz liebe Grüße und viel Entspannung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s