[rezension] Soul Screamers01 – Mit ganzer Seele

Heute zeige ich euch eine Rezi, die ich letztes Jahr eigentlich automatisiert geladen hatte und um die ich mich krankheitsbedingt nicht mehr kümmern konnte. War ja alles vorgeplant, was sollte da schief gehen?!
Nachdem ich die letzten drei Tage aber einiges an Texten und Bildern nachgearbeitet und kontrolliert habe, musste ich feststellen, dass diese Rezi anstatt letztes Jahr veröffentlich zu werden..im Jahr für 2013 gelandet ist. Bissel blöd gelaufen. -.- Und das Tolle daran?? Ich hab noch zwei Rezis gefunden. Ebenfalls beide vom mira-Verlag, die mir die Bücher netterweise zur Verfügung gestellt haben. Danke dafür nochmal. Aber mal ehrlich..sowas ist mir noch nie passiert. Und ich plane oft Posts vor. Kontrolliere aber nicht alle hinterher nochmal. :/ Nächstes Mal und so. Muss dann auch mira nochmal anschreiben deswegen. *seufz*

IMG_4313

Rachel Vincent
Soul Sceamers 01-Mit ganzer Seele

Originaltitel: My Soul to Take
Ab 13 Jahren / 300 Seiten
12,99 € [D], 13,40 € [A]
ISBN: 978-3-89941-946-7
Ersterscheinung: 2011

 HIER bestellbar

Zitat S.31

Als hätte er mit der Antwort gerechnet, lächelte Nash breit, und ich spürte wie ich rot wurde.
„Hast du Lust, morgen Abend vorbeizukommen?“
Hierher, zu ihm nach Hause? Keine Chance! Ich war zwar willensschwach, aber nicht dumm.

Meine Meinung: Ein Lied das niemand hört. Wirklich niemand?

Kaylee ist 16 und hat ein relativ normales Leben. Relativ, weil sie bei ihrem Onkel und dessen Frau und Tochter lebt, weil ihr Vater seit Kaylees Mutter gestorben ist im Ausland lebt.
Und, weil Kaylee des öfteren an Panikattacken leidet, wegen der sei auch schon in einer psychiatrischen Einrichtung gewesen ist und in die sie nie wieder zurück will.
Deswegen “verheimlicht” Kay alle auch nur leicht aufkommenden Attacken vor ihrer Tante.
Dummerweise lernt der Leser Kaylee kennen, als sie mit ihrer Freundin Emma, in eine Bar eingeschlichen, kurz vor einer dieser Schreiattacken steht. Ein Mädchen in der Bar mit einer seltsamen schwarzen Aura scheint der Auslöser zu sein. Leider wird Kaylee gerade vom Schultraumtypen Nash angesprochen, der sie aus der Bar begleitet als sie dann noch panisch wird.
Zu ihrem Erstaunen schein seine Stimme ihre Panikattacke und das Schreien zu besänftigen.
Das Mädchen in der Bar stirbt. Und sie bleibt nicht die einzige. Und Kaylees Attacken scheinen dem immer voraus zu gehen.
Durch Nash findet sie kurze Zeit nach dem Erlebnis in der Bar heraus, dass sie eine Banshee ist. Und Nash übrigens auch. Ihr Schreien ist wirklich eine Todesankündigung, aber in den Ohren eines männlichen Banshee klingt das Lied wie die schönste Musik der Welt.
Kaylee ist neugierig und stellt viele Fragen über ihr Banshee-Dasein, so kommt es das Nash sie zu einem Reaper bringt. Todd. Dieser kann ihr die Fragen über Leben und den Tod besser beantworten.
So kommt es auch, dass Kaylee bemerkt, dass der Tod der Mädchen irgendwie seltsam ist. Und die drei ungewöhnlichen Freunde kommen einem Komplott auf die Spur bei der es um die Liste des Todes geht, Eitelkeit und noch mehr Banshees. Sogar Kaylees Vater steht auf einem wieder vor der Tür.

Soul Screamers-Mit ganzer Seele ist der erste Teil einer Reihe, der bereits im Oktober 2011 erschienen ist. Das nimmt dem ganzen aber nicht das Neue durch die mal etwas andere Thematik. Banshees gibt es ja nicht in jeder Geschichte.
Mit knapp 300 Seiten hat das Buch einen angenehmen Umfang für jugendliche Leser und bietet trotzdem noch genug Platz um die Welt der Banshee einführen zu können. Natürlich werden nicht alle Fragen beantwortet, sonst bliebe nichts für die Folgebände, aber es reicht um die Geschehnisse im ersten Teil zu erklären.
Generell beweist die Protagonistin Kaylee im ersten Band der Geschichte keine heldenhaften Superfähigkeiten. Wenn ihre Gabe zu Tage tritt ist der Teil mit dem Sterben schon geschehen und die Gabe so richtig einzusetzen ist auch nicht kostenfrei.
Weiterlesen

Monatsrückblick Februar 2015

Monatsgequatsche
Irgendwie war ich den ganzen Monat durch nur müde und kaputt. Bis zur Zwischenprüfung(von der ja gaaaar nichts abhängt) war ich wie unter Strom. Habe mir selbst ein Leseverbot von nicht-beruflich-relevanten-Büchern erteilt und arbeitete stark auf ein möglichst gutes Bestehen der ZP hin.
Falls es ok ist, berichte ich euch die Tage dann auch was bei meiner ZP rausgekommen ist. Oder klingt das dann arogant wenn ich hier meine Noten erzähle?? Aah nee, ich mach das einfach, ich freu mich eben^^
Die Woche bis Karneval ging es dann auch noch, aber danach knickte es total ein. Ich habe immer noch das Gefühl ich könnte tagelang durchschlafen. Ich weiß nicht, ob es auch an der Arbeit liegt oder einfach nur mir. (Heute morgen habe ich zum ersten Mal seit dem Beginn meiner Ausbildung den Wecker überhört Oo).
In der Woche nach Karneval habe ich dann begonnen mir um die Buchmesse Gedanken zu machen, denn meine Akkreditierung ist tatsächlich gekommen und eine Einladung zum randomhouse-Bloggertreffen auch(gleich mal angemeldet).
Mein persönliches Highlight war dann noch, als sich eine Autorin auf lovelybooks einfach so für eine Rezi bedankt hat.
Und ich habe demnächst noch eine neue Rubrik für euch, generell will ich wieder mehr bloggen und hoffe das auch durchziehen zu können.
Ich muss einfach lernen, mir etwas Zeit für mich zu nehmen und mich dann auch auf das was ich machen wollte zu konzentrieren. Hoffentlich bekomme ich dann auch einige Kommentare, denn darüber freue ich mich immer total.
Die Rubrik bezieht sich dann auf meine Ausbildung, da gab es ja mal(jaja lang ist es her) etwas Interesse drüber.

 

 Im Januar 2015 gelesen (621 Seiten )
1. Ewiglich..Dornröschen? – Olga A. Krouk (175 Seiten) ****
2. Steelheart – Brandon Sanderson (446 Seiten) ****
Steelheart

Geliehen 
1. Als Opapi das Denken vergaß
2. Pade im Nebel
3. Geheimnisvolle Berührung

Gekauft
1. Im Bann der Dämonin
2. Die Tiefen deines Herzens

Geschenkt bekommen
1. /

Zur Rezension
1. Ewiglich…Dornröschen? -Olga A. Krouk (BdB)

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen im Januar
1. Baymax im Kino (der war sooo genial^^)
2. Maleficent diesmal mit Kind
3. Asterix in Amerika
4.

Selbstgemachtes
1. die zweite Socke immer noch nicht fertig, aaaber mit der Hacke bin ich durch^^

[rezension] Ewiglich..Dörnröschen? – Kiss my ass!

 

Olga A. Krouk

Ab 13 Jahren / 175 Seiten
€ 9,95 [D]
ISBN: 978-3-944154-30-5
Ersterscheinung: Dezember 2014

 HIER bestellbar

Zitat S.79

An den Weg zu meinem Zimmer – pardon: meinem Schlafgemach – erinnere ich mich nur sehr dunkel, aber das könnte auch daran liegen, dass wir jede Menge dunkle Flure durchlaufen mussten. Bei Amletos Ausführungen, wie unsäglich er mein Benehmen fände, was er mir in „Fifty Shades of Peinlichkeitbeispielen“ schilderte, habe ich irgendwann auf Durchzug geschaltet.
Dank des langjährigen Trainings, wofür Sorge zu tragen meine Klassenlehrerin nie müde wird, war das keine Herausforderung.

Meine Meinung: Irgenwo hinter den sieben Bergen bei den..ach nein, falsches Märchen.
Schon länger wollte ich etwas von Olga A. Krouk lesen, da kam mir diese kleine Märchenadaption gerade recht.
Die Heldin Ly (kurz für Lyana) ist ein ziemlich lauter, tollpatschiger, Heavy-Metal-liebender, dauerschwarzgekleideter und alles in Allem recht glücklicher Teenager, als sie urplötzlich in einer zuckerwatterosanen Märchenwelt zu sich kommt und sich leider nicht erinnern kann wieso. Ihr bleibt einzig ein Halbwissen aus der realen Welt, etliche Ausdrücke und Vergleiche des alltäglichen Lebens hier und ein paar neue Freunde um sich in der Märchenwelt zu behaupten.
Als wenn in eine vollkommen fremde Welt geworfen zu werden nicht genug psychische Belastung wäre, kommt es für die arme Ly noch härter. Sie landet nämlich mitten in der Märchenausgabe von „Der Bachelor“ oder „The Selection“. Mit Einzeldates und Rosenabend, einem schicken Prinzen und knallharten, aber Blumenstraußbunten Konkurentinnen aka Prinzessinnen.
Weiterlesen

Monatsrückblick Januar 2015

Monatsgequatsche

Was soll ich da noch sagen? Der Januar ist vorbei. Es ging viel zu schnell. Jetzt habe ich noch etwa eine Woche und ich schreibe meine Zwischenprüfung. Und das merke ich momentan auch. Ich bin meganervös deswegen. Die letzte große Prüfung dieser Art war glaube ich mein Abi..und das ist schon ziemlich lange her. Dauernd sagt einem wer wie einfach es dann doch ist. Aber mal ehrlich: macht ihr euch nicht trotzdem verrückt? Egal was jemand sagt?^^ Na ich hoffe in meinem Februarrückblick kann ich euch dann mehr erzählen, hoffentlich auch positives. Im Januar konnte ich auch meine Leseflaute vom Dezember überwinden. 6 Bücher finde ich ganz ok. Seit dem letzten Band der „Chicagoland Vampires“ habe ich mir aber trotzdem ein Anti-Neue-Bücher-anfang-Verbot erteilt. Also ausser es sind Fachbücher. Ich will einfach den Kopf frei haben für die Zwischenprüfung.

 Im Januar 2015 gelesen (2666 Seiten )
1. Lockwood & Co. 02 – Der wispernde Schädel- Jonathan Stroud ( 512 Seiten)*****
2. Chicagoland Vampires 01 – Frisch gebissen- Chloe Neill (eBook,432 Seiten)***-****
3. Chicagoland Vampires 02 – Verbotene Bisse- Chloe Neill (eBook,448 Seiten)***-****
4. Chicagoland Vampires 03 – Mitternachtsbisse- Chloe Neill (eBook,448 Seiten)***-****
5. Chicagoland Vampires 04 – Drei Bisse zuviel- Chloe Neill (eBook,432 Seiten)***-****
6. Chicagoland Vampires 05 – Ein Biss zu viel- Chloe Neill (eBook,394 Seiten)***-****
7. Bibliotheksbücher (ca. 250 Seiten gelesen in beiden)

Geliehen
1. Nalini Singh – Gestaltwandlerreihe Teil 13
2. Bibliothekswesen und Basiswissen Bibliothek

Gekauft
1. /

Geschenkt bekommen
1. /

Zur Rezension
1./

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen im Januar
1. Guardians of the Galaxy
2. 47 Ronins
3. Ich-einfach unverbesserlich
4. Die drei ???- Geisterinsel

Selbstgemachtes
1. Zweite Socke mit 8-fädiger Wolle angefangen

[newbooks] Neuzugänge seit Dezmeber..

..eine endlose Geschichte..
So oder ähnlich sollte der Titel wohl besser lauten, denn der letzte Post dieser Art ist schon länger her. Ich hatte erst überlegt ob ich überhaupt einen solchen Post mache, da die meisten Bücher derzeit eh von der Arbeit mitgebracht werden. Aber ich denke neu dazubekomme ist eben neu und ich lese sie ja, also kann ich auch zeigen welche. 😉

Aber ich mach es jetzt doch, denn lesen werde ich diese Bücher ja trotzdem und teilweise habe ich sie sogar schon beendet und zurückgebracht. Immerhin gibt es aber ein paar gekaufte Neuzugänge. Die zeige ich euch hier jetzt mal. Vielleicht kennt ihr ja das ein oder andere Buch davon schon oder wollt es euch auch noch holen?!

Geliehene Bücher: (der Stapel ist teilweise schon wieder umgewälzt worden^^)
im Januar ist bisher nur ein Roman dazugekommen(unfotografiert allerdings bisher)

zusätzlich zu den hier  gezeigten Büchern habe ich noch

Verbotene Versuchung-Kitty Frenche, Bauchgefühle-Lena Hooge, Throne of Glass-Sarah Maas und Ungezähmte Nacht-Christine Feehan ausgeliehen und bis auf Thrones of Glass2 auch schon alle gelesen^^.

 

Gekaufte Bücher und Reziexemplare:

Was ich ansonsten noch schönes neues bekommen habe? Oh gute Frage. Das zeig ich euch gleich dazu, denn es gab auch ein oder zwei kleine Filmchen, Dekokram, diverse Lesezeichen und CDs dazu (und einiges was ich gar nicht fotografiert habe, aber trotzdem neu war^^)


Und bei euch so Neues??
Signature

[rezension] Lockwood & Co- Der wispernde Schädel

 IMG_5032

Jonathan Stroud
Originaltitel: The Whispering Skull
Ab 13 Jahren / 512 Seiten
€ 18,99 [D] | € 19,60 [A]
ISBN: 978-3-570-15710-7
Ersterscheinung: 27. Oktober 2014

 HIER bestellbar

Zitat S.131

Normalerweise hätten wir folgendermaßen darauf reagiert: a) ignorieren (Lockwood); b) höflich darum bitten, später noch einmal anzurufen (George); oder c) in den Hörer pöbeln (ich: Wenn ich zu wenig Schlaf kriege, werde ich grantig). Da es sich jedoch um Inspektor Barnes von der BEBÜP handelte, der uns zu einem eiligen Treffen bestellte, standen uns diese Optionen nicht zur Verfügung.

 

Meine Meinung:
Dies ist bereits der zweite Band um die kleine Geisterjäger-Agentur. Wie schon im ersten Teil erleben die drei begabten und jugendlichen Mitglieder Anthony Lockwood, Lucy Carlyle und George Cubbins, der wohl kleinsten Agentur Londons, auch dieses Mal ein halsbrecherisches Abenteuer.
Das Buch beginnt einige Wochen nach Band 1, der uns ja schon mit einem Cliffhanger auf diesen Teil neugierig machte. Dieses Mal beginnt die Geschichte mit einer nicht so gelungenen Geisterjagd auf die ein kleiner Rückblick über die vergangenen Wochen nach dem großen Erfolg von Teil 1 folgt.
Der kurz darauf folgende Auftrag eines Unternehmers, einen Geist auf einem Friedhof dingfest zu machen läuft zwar reibungslos ab, führt aber zu weiteren Erkenntnissen und Fragen, die den Rest der Geschichte prägen. Ein Geister-Artefakt verschwindet und die BEBÜP beauftragt Lockwood & Co und ein Team der Agentur Fittes mit der Suche danach.
Diese Suche führt unser kleines Team zu äußerst windigen Schwarzmarkthändler, in die heiligen Hallen der Agentur Fittes, bringt sie zusammen mit einer alten Bekannten von Lockwood, einer Artefaktjägerin und zu guter Letzt muss Lucy sich mit dem wispernden Schädel in seinem Einmachglas und ihrer sich entwickelnden Gabe auseinandersetzen. Auch dieses Mal ist das Ende hinter einigen Ecken und Gefahren verborgen. Auch dieses Mal müssen unsere Helden all ihr Können unter Beweis stellen um der auftauchenden Geister und Menschen Herr zu werden.

Weiterlesen

[xmas] Adventskalender Auslosung

Ich weiß es ist spät, ich hoffe ich darf euch trotzdem noch ein schönes Neues Jahr wünschen.

Die Auflösung vom Adventskalender schulde ich euch noch. Bei mir ging es ab dem 16. einfach drunter und drüber. Weihnachten wie man es nicht erwartet. Meinem Paps ist dann noch aufgefallen, dass er noch gar kein Geschenk für Tochterkind hat, also musste ich noch nach der Arbeit los. Die war aber dadurch das ich in einer Zweigstelle zur Aushilfe gewesen bin leider sehr lang. Mit Einkaufen habe ich in der Vorweihnachtswoche neben Planungen für den 1.Weihnachtstag gar nicht mehr geschafft.
Danach war ich ab dem 20sten ziemlich Computer und Handy-abstinent. Bis so ziemlich vorgestern. Die kurze Zeit ohne mein Tochterkind wollte ich eigentlich nutzen um meinen PC wieder fit zu machen und den Laptop komplett zu löschen und dann neu aufzuziehen, damit ich wieder vernünftig spielen und arbeiten kann und der Lappi nur wieder für Textkram verwendet wird. Also externe Festplatte besorgt um alles zu kopieren und vom Läppi geworfen. Den alten Pc mit der GraKa neu aufgewertet und angeschaltet. Neue Festplatte rein(Weihnachtsgeschenk vom Papsi^^) und angeschaltet. Nachdem ich dann Win7 und alles was man so braucht installiert hatte ging auf einmal der Bildschirm nicht mehr. Oo wooot?
Dann lies sich keine Beitrag mehr vom Läppi schreiben, weil er dauernd Fehlermeldungen hatte, also nochmal neu gemacht *yeah*
Vorgestern haben wir dann endlich einen neuen Bildschirm gekauft. Er ist jetzt größer als mein alter. Full-HD natürlich und überhaupt total stylisch schwarz.. xD

Wer gewonnen hat könnt ihr hier auf dem folgenden Bild sehen. Die beiden Gewinnerinnen sind auch schon angeschrieben. Bei der nächsten Verlosung dauert es nicht so lange. Versprochen!

IMG_5084

Signature

Monatsrückblick Dezember 2014

Monatsgequatsche
Der Dezember. Was soll man dazu schon groß sagen? ^^
Es ist stressig, anstrengend und man nimmt sich immer mehr vor, als man letztendlich doch erledigen kann. Die Weihnachtsfeiertage sind meist noch stressiger und nerviger und trotzdem freut man sich Wochenlang drauf.
Mein Abschnitt in der Kinderbibliothek ging vorbei, eine kurze Zwischensequenz in einer Zweigstelle weit weg auf der anderen Seite von Ddorf folgte.
Eigentlich ist der Dezember für mich immer so Weihnachtsstimmung galore, so mit Keksen und Kuchen und sowas, aber wie schon im Vorjahr kam da gar nichts zustande. Keine Kekse, ein bisschen Kuchen und ganz wenig Deko..wir sind so kaputt, dass keiner Lust hatte etwas an der Deko zu ändern. Mir fehlte das sehr. Und wenn die Ausbildung vorbei ist.,wird es ja mit den Arbeitszeiten nur noch schlimmer anstatt besser. Keine Ahnung wo das hinführen soll.. :/
Silvester bei Papa verbracht, gemeinsam mit Bruderherz und Familie, also endlich mal volles Haus..

 Im Dezember 2014 gelesen (Seiten )
1. Ungezähmte Nacht – Christine Feehan (478 Seiten) ***
2. Bauchgefühle – Lena Hooge (327 Seiten) ***,5
3. Lockwood&Co-Der wispernde Schädel – Jonathan Stroud (428 Seiten) *****
4. Dashs & Lilys Winterwunder ****

Geliehen
1. Throne of Glass Teil2
2. Ralph reicht’s
3. Tarzan(Neuverfilmung)
4. die schöne und das Biest (neu)
5. Peterson und Fundus (neu)

Gekauft
1. diverse Anziehsachen noch von Geburtstagsgutscheinen
2. Anziehsachen fürs Kind
3. 3 Bücher von meinem Nikolausgeld
(Liebe, Yoga & andere Katastrophen
Irgendwas mit Lust
Essenz der Götter I ebook)
4.

Geschenkt bekommen
1. Gutschein zum Nikolaus für Bücher *gg*
2. einen BigBang-Zipper *yeah*

Zur Rezension
1. Lockwood & Co- Jonathan Stroud- Der wispernde Schädel /BdB

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen im Dezember
1. Santa Claus 1+2+3
2. Tarzan
3. Ralph reicht’s
4. diverseste Weihnachtsfilme
5. sleepy hollow-Staffel 1
6. Bones

Selbstgemachtes
1. nochmal ganz viele Faltsterne
2. eine Häkeleule für Tochterkind

[rezension kinderbuch] Paulina aus der Kürbisstraße

 IMG_4891

Tanja Jeschke
Ab 7 Jahren / 124 Seiten
12,99 € [D]
ISBN: 978-3-03848-016-7
ET: Neuausgabe 2014

 HIER bestellbar

Meine Meinung:

Paulina ist 8 Jahre und lebt mit ihren Eltern, ihrer älteren Schwester Sonja und ihrem jüngeren Bruder Franz zusammen in der Kürbisstraße. In 12 kleinen Geschichten erzählt uns Tanja Jeschke, die zum Teil für ihre Kinderbücher Auszeichnungen bekommen hat, etwas über das Leben von Paulina. Entlang geschrieben an diversen Kirchenfesten, beginnend bei Silvester bis mit Weihnachten das Buch endet.

Erwartet hatte ich hier realistische Geschichten aus dem Leben einer 8-jährigen und ihren Fragen zu den Begebenheiten des Kirchenjahres, zu den Festen. Fragen, die mir als Mutter einer Tochter auf einer evangelischen Schule in letzter Zeit auch vermehrt begegnen. Dem ist aber leider nicht ganz so.

Weiterlesen

Monatsrückblick November 2014

Monatsgequatsche
Ich weiß gar nicht was ich über diesen Monat so sagen soll. Es ist einfach viel zu viel passiert. Ich bin diesen Monat in der Kinder-und Jugendbücherei gewesen und noch ein paar Tage im Dezember dort. Es gab wirklich viel zu tun, noch mehr zu sehen und viel mehr zu erleben. Die Neueröffnung nach dem Umbau war einfach klasse, nur eben nicht wenige Dinge die im Vorher erledigt werden mussten. Aber das hat mir alles viel Spaß gemacht, besonders das Chaos dabei war herrlich. Und was ich alles mitbekommen habe, als es dann endlich los ging: die Eröffnungsveranstaltung des Lesefests, mehrere Lesungen, die eigentlich Eröffnung, Veranstaltungen, Abschlussprojekt des dritten Lehrjahrs (nebst zwei Klausuren in der Woche)..und das alles in insgesamt zehn Tagen.
Dann gab es noch Arzttermine mit Tochterkind, etwas Ärger mit meiner Mum und natürlich die Vorbereitungen die man so im Privaten trifft für die Weihnachtszeit.

 Im November 2014 gelesen (1357 Seiten )
1. Lockwood & Co-Die seufzende Wendeltreppe – Jonathan Stroud (428 Seiten) ****,5
2. Throne of Glass – Sarah J. Maas (494 Seiten) ****,5
3. Paulina aus der Kürbisstraße – Tanja Jeschke (124 Seiten) ***,5
4. Verbotene Versuchung – Kitty French (311 Seiten) ****

Geliehen
1. Ungezähmte Nacht
2. Bauchgefühle
3. Verbotene Versuchung
4. Throne of Glass
5. Wild Cards

Gekauft
1. Magisterium
2. Tote Hosen Biografie als Geschenk

Geschenkt bekommen
1. Leckereien, eine Tasse,

Zur Rezension
1.

Gewonnen
1. /

ilme/Serien gesehen im November
1. Monster High-13 Wishes
2. Monster High, irgendein anderer eben^^#
3.
4.

Selbstgemachtes
1. Faltsterne fürs Fenster
2. Kuchen^^

[blogtour] Büchertipps zur Weihnachtszeit

Bevor ich es vergesse:

von der guten Tintenelfe und dem Weltenwanderer-Blog angeregt, gibt es eine Blogtour in der Adventszeit über Weihnachtsbüchern. Alles genaue findet ihr hier: Blogtour Weihnachtsbücher

Welche Bücher ich zur Weihnachtszeit gerne lese möchtet ihr wissen? Na nichts leichter als das. Ich habe sogar mehr als ein Buch, dass ich euch gerne ans Herz legen möchte. Mit einem Klick auf die Bilder kommt ihr zu den Buchdetails.

Als Erstes wäre da von Rachel Cohn/David Levithan Dash&Lillys Winterwunder

IMG_4234 Ein wirklich schönes Buch über zwei Leute, die sich nicht kennen und sich doch immer näher kommen, über ein kleines, rotes Notizbuch. Und das schönste daran ist, dass es mit Daten versehen ist und ich es den Dezember entlang lesen kann.

Und letztlich passt es einfach perfekt zur Jahreszeit. Man hat so alles was man braucht für den Dezember: Wärme und Liebe, ein bischen Kitsch und Romantik und ein schönes Cover mit Winter(auch wenn wir den nicht haben 😉 )
Es hat zwar ein paar Schwächen, aber ich liebe die Idee dahinter einfach sehr.

 

 

 

 

Das zweite Buch ist von Jostein Gaarder Das Weihnachtsgeheimnis

Dieses Buch befand sich lange in meinem Besitz ohne das ich es gelesen habe, doch irgendwann dachte ich mir, da ich „Sophies Welt“ damals so toll gefunden habe, kann dieses Buch nicht wirklich schlechter sein. Und ich jedenfalls fand auch das genauso gut.

Dieses Buch ist ebenfalls unterteils und zwar in die Tage bis Weihnachten. Kann man also auch sehr gut als Vorlesebuch verwenden.

Der Junge Joachim findet einen Adventskalender der ihn Tag für Tag in eine geheimsnisvolle Geschichte durch die Jahrhunderte führt.

Sicherlich nicht für jeden etwas, aber ich finde diese Geschichte sehr schön.

 

Und das dritte Buch ist von Charles Dickens Weihnachtsgeschichten

IMG_5024Diesen Weihnachtsklassiker kennt wohl so ziemlich jeder. Egal ob als Buch oder Film für Kinder und Erwachsene. Die Geschichte über Ebenezer Scrooge den die drei Geister des nachts besuchen und aus dem alten Grummel und Menschenfeind einen netten Menschen machen ist einfach ein Klassiker, den man sehr gut lesen kann(und auch gucken^^).

In diesem Buch befinden sich laut Inhaltsangabe auch noch die Geschichten

Das Heimchen am Herde und

Silvesterglocken

die ich aber noch nicht gelesen habe und auch nicht kenne.

 

Was lest ihr denn so schönes zur Weihnachtszeit? Oder fehlt euch noch die richtige Lektüre? Dann schaut doch mal bei der Blogtour vorbei, es haben sich schon einige Leutchen gemeldet die nette Lektüre für die Weihnachtszeit gepostet, rezensiert oder einfach darüber berichtet haben.

LG

Signature

Monatsrückblick Oktober 2014

Monatsgequatsche
Na der Monat fing doch schonmal schön an. Der Abschnitt Lektorat war einfach nur toll und das Wetter war doch die ersten Oktobertage sehr schön. Tochterkind hat die erste Herbstferienwoche erst bei Opa und dann bei Oma verbracht, was uns eine Woche trauter Zweisamkeit ermöglichte. In welcher wir dann mal wieder gemerkt haben, wie sehr ein Kind die Welt verändert. Mein Geburtstag..nunja, ich bin jetzt älter, also erwähnen wir das besser nicht. Aber meine Feier und die Geschenke waren super. Und außerdem kommt auch dazu das Gewinnspiel noch, auch wenn meine Ankündigung schon laaaange zurück liegt.
Dann habe ich auch Mitte Oktober auf der Arbeit schon wieder die Abteilung gewechselt. Ich bin jetzt bis Mitte Dezember in der Kinder- und Jugendbücherei(die allerdings gerade umbaut^^).
Und schon ist der Monat Oktober wieder rum. Und die Aktion Weihnachtsengel bei Cinema in my head startet!!

 Im Oktober 2014 gelesen (762)
1. Ein Monster im Wald – Tynan Bell ( 250 Seiten) ***,5
2. Paulina aus der Kürbisstraße (noch nicht beendet)
3. Feuer – Coreene Callahan (512 Seiten) ***,5
Nicht so wirklich mein Lesemonat würde ich sagen, aber momentan habe ich auch wenig Lust. Und ich hab wieder mit WoW angefangen..das zieht an der Zeit..

Geliehen
1. Weihnachtsbastelbücher, mehrere gleich
2. RainbowLoom Bücher
3. drei ??? Kids CD

Gekauft
1. Das Monster im Wald ~eBook~alles daisyandbooks Schuld übrigens^^
2. Tinkerbell DVD
3. Tim Bendsko Doppel-CD *yeah*
4. Rammstein CD, Special-Edition für Superschatz
5. ganz viel Anziehsachen^^

Geschenkt bekommen
1. Blumen, Geld, Gutscheine, ganz viel Liebe

Zur Rezension
1. Paulina aus der Kürbisstraße über lovelybooks

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen im Oktober
1. Maleficent (was ein genialer Film!)
2. Amazing Spiderman 1(der Neue natürlich, ich liebe ihn^^)
3. Amazing Spiderman 2^^
4. Tinkerbell und die Piratenfee
5. Lego Movie
6. Thor(Zeichentrick)
7. Almost Human (neue Serie..ist ganz gut)
8. Die Croods

Selbstgemachtes
1. Origami-Frosch für ein Gewinnspiel zu den „Seiten der Welt“
2. und noch ganz viel anderes Origami-Zeugs *hust*
3. ich musste unbedingt etwas häkeln..es ist ein Mini-Pinguin, aber er hat noch keine Augen^^#
4. Faltsterne für Weihnachten (Fensterdeko) mit Tochterkind begonnen

[Cover Reveal] Essenz der Götter

~irgendwie hat mich der Feiertag etwas durcheinander gebracht…also Datumstechnisch -.-“
..stellt euch einfach vor, der Beitrag wäre wie geplant am Samstag online gegangen..~

Endlich ist es soweit.
Wir dürfen euch das Cover für das neue Buch von Martina Bookaholic zeigen. Vorab natürlich.
Das erste Buch von Martina war „Glasgow Rain“, dass ich mir als Papierbuch gekauft habe sobald es ging.
Ihr erstes Buch erschien noch so.
Das zweite Buch „Essenz der Götter I“ erscheint bei Carlsen/impress als ebook am 6.November. Ich bin schon sehr gespannt und da ich ja schon reinlesen konnte, weiß ich, dass ich mir das Buch auf jeden Fall auch wieder kaufen muss!!
Schaut euch das Cover an, lest die Inhaltsangabe. Ist es nicht hübsch?! So goldig. Als Papierbuch würde es bestimmt goldig glitzern *seufz* man wäre das schön^.^

 

 

Essenz der GötterInhaltsangabe:
Loreen hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren. Sie wird aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt. Seitdem lässt das rebellische Mädchen mit den violetten Haaren niemanden mehr an sich heran. Bis sie Menschen begegnet, die so anders sind, wie sie selbst sich schon immer gefühlt hat. Zu ihnen gehört auch der geheimnisvolle und schweigsame Krieger Slash. Von ihm erfährt sie, dass sie direkt von den Göttern abstammt und eine besondere Gabe hat, welche für einen seit Jahrtausenden geführten Krieg gebraucht wird. Zuerst versucht sie, vor ihrer Bestimmung zu fliehen, doch dann erkennt Loreen, dass sie sich ihrem Schicksal stellen muss. Es könnte nur mittlerweile zu spät dafür sein…

Dies ist der erste Band der »Essenz der Götter«-Reihe. Der zweite Band erscheint im Herbst 2015. (Source: carlsen.de/impress)

Monatsrückblick September 2014

Monatsgequatsche
Was ein schöner Monat. Also wettertechnisch zumindest. Ansonsten war alles etwas wuselig und unüberschaubar. Wir haben uns endlich Fahrräder gekauft. Ein tolles Gefühl. Blöderweise bin ich letzte Woche als ich so eine halbe Std im Nieselregen stand weil die Bahn nicht kam, richtig schön krank geworden. Jetzt ist es eine dicke Erkältung/Grippe geworden. Sport ist damit immer etwas suboptimal, aber wir waren schon zweimal einfach so eine kleine Tour machen. Einmal nur zur Probe und einmal richtig mit Ziel. Kind gefällt es auch supergut.
Arbeit ist eine andere Sache. Ich fand es etwas sehr anstrengend und organisatorisch absoluten Horror, dreimal in einem Monat in eine andere Abteilung zu wechseln. Momentan bin ich jetzt im Lektorat(vielleicht berichte ich ja mal darüber?!).
Ich weiß immer noch nicht ob ich jetzt alle Berichtshefte irgendwie fertig und verschickt und abgegeben habe. Ich hoffe es einfach mal.^^
Nur sehr viel gelesen habe ich diesen Monat nicht so besonders viel. Dafür haben wir uns auch mehr auf unser Familienleben, Schule und Beruf konzentriert, da bleibt sowas manchmal auf der Strecke. Dafür läuft es mit Tochterkind und Schule super gerade. In den Ferien müssen wir beide arbeiten, aber Kind ist eine Woche bei Oma in der Zeit. Und am Samstag hat Schatz mich überrascht, da hat er Karten fürs Kino reserviert. Und Geburtstag hab ich ja auch noch, da gibt es dann auch die Verlosung die ich euch versprochen habe. ^^

 Im September 2014 gelesen (1558 Seiten insgesamt)
1. Feuer – Tödliches Verlangen (509 Seiten) ****
2. Das Haus in dem es schräge Böde, sprechende Tiere und Wachsstumspulver gibt (187 Seiten) ***,5
3. Eiskalte Berührung (495 Seiten) ****
4. Die Monsterabteilung (367 Seiten) ***

Geliehen
1. Musik CDs
2. Steelheart
3. Wer die Lilie träumt

Gekauft
1. /

Geschenkt bekommen
1. Blumen und kleine Pralinen von Superschatz und Tochterkind *yeah*freu*

Wanderbuch
1. /

Zur Rezension
1. /

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen im August
1. neue Staffel Bones
2. neue Staffel Elementary
3. TBBT neue Staffel
4. Spiderman 2
5. Monument men
6. HP 4

Selbstgemachtes
1. irgendwie bin ich so zu nix gekommen..und drei Reihen am Pulli zähle ich da mal nicht zu.. -.-„

[rezension] Geschickt eingefädelt

 IMG_4749

Molly O’Keefe
Originaltitel: Can’t buy me love
Ab 14 Jahren / 384 Seiten
8,99 € [D], 9,99 € [A]
ISBN: 978-3-95649-043-9
Ersterscheinung: Juli 2014

 HIER bestellbar

Zweiter der der Reihe: Liebe, Yoga und andere Katastrophen

Zitat S.268

Während sie ihm folgte, konnte sie nur darüber staunen, welche seltsame Wendungen ihr Schicksal nahm. Ein Leben lang hatte sie auf sich selbst aufgepasst und ganz allein die Wölfe abgewehrt – und nun gab es auf einmal einen Hockeyspieler und einen Cowboy, die beide versuchten, ihre längst verlorene Ehre zu verteidigen.
Da konnte einem Mädchen doch leicht schon mal schwindelig werden.

 

Meine Meinung:
Eine falsche Einladung zur Hochzeit die verdammt echt aussieht. So beginnt diese Geschichte. Der Eishockey-Profi Luc Baker, genannt Iceman, fällt aus allen Wolken, als er das Foto bei der Einladung zur Hochzeit seines sterbenskranken Vaters(89) mit einer in rosa Leder gekleideten Blondine sieht. Als wenn die Nachricht seines Arztes, dass er seine letzte Saison vor sich hat, nicht schlimm genug gewesen wäre. Luc fährt samt seiner Schwester Victoria und ihrem Sohn Jacob zur Ranch seines Vaters um diese Verlobung genauer unter die Lupe zu nehmen. Seine Schwester ist nach einer sehr schlecht gelaufenen Ehe dringend auf das Erbe des Vaters angewiesen. Eine Ehe und Testamentsänderung würde sie in den Ruin treiben. Also begeben sich die Geschwister zur Ranch des verhassten Vaters.

Tara Jean Sweat, Modedesignerin und Scheinverlobte von Lyle Baker hat zwar Gewissensbisse die Kinder ihres Wohltäters und Chefs mit dieser gefakten Hochzeit auf Lyles Wunsch zu Ranch zu locken, aber mit macht sie trotzdem. Das hat mehrere Gründe: zum Einen mag Tara Lyle Baker, dann ist da noch die Tatsache, dass er ihr aus einer ziemlich aussichtlosen Zukunft geholfen hat und sie nun Ledersachen auf der Ranch designet und sie zudem vor einer größtenteils hässlichen Vergangenheit flieht.

Luc, der eiskalte Eishockeyspieler und Tara Jean, die zuckersüße Blondine treffen unter keinen guten Bedingungen aufeinander. Die Testamentsverkündung, als Lyle Baker dann wirklich kurz nach dem Eintreffen seiner Kinder stirbt ist da nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt. Während Luc danach auf der Ranch festsitzt, wenn er seiner Schwester zu ihrem Erbe verhelfen will, möchte Tara nur an ihren Lederoutfits weiterarbeiten und den großen Deal abschließen. Natürlich kommen die beiden sich dabei näher und Luc findet Tara Jean doch ziemlich anziehend. Dabei hat er trotzdem immer seine nächste, letzte Saison im Kopf und Tara nichts als ihre Vergangenheit. Ob die beiden zusammen kommen, bleibt letztlich nicht nur ein Wink des Schicksals.
Weiterlesen