[tierisch]Neue Bewohner..unter Wasser.. erster Teil

..ich weiß ich komme immer noch nicht wirklich dazu etwas zu tippen. Und auf Rezis habe ich gerade so etwas von keine Lust.. :/ Das schon deprimierend für mich. Dafür lese ich gerade einfach so vor mich hin. Funktioniert auch ganz gut.^^ Das erste Mal seit ein paar Jahren habe ich zudem auch dieses Jahr zum ersten Mal gar nichts auf meinem Blog oder privat zum Weltbuchtag gemacht.
Nun aber zum Titel des Posts. ich weiß nicht ob ihr es wusstet, aber ich bin schon ein ziemlicher Tierfreund. Am liebsten hätte ich sicherlich ein ganzes Dutzend Tiere (dezent untertrieben^^#) um mich herum. Das aber leider nicht immer so machbar oder ausführbar. Aktuell leben in unserer Familie ein Kater und ein Kaninchen bei Opa im Haus (die beiden konnten aus Platzgründen leider nicht mit in die neue Wohnung und meinen alten eingesessenen etwas exzentrischen Kater wollte ich auch nicht entwurzeln.. und so ist Paps nicht ganz alleine im Haus.. :/)

Doch nach gut drei Jahren ohne Haustiere und eigentlich einem dummen Zufall sind jetzt doch neue Mitbewohner bei uns eingezogen: ein kleines 54l-Aquarium. Süßwasser.
Bevor ich euch die ersten Eindrücke der ersten Woche zeige, kurz die Geschichte dazu. Die man eigentlich auch niemandem wirklich erzählen darf, ohne das am Verstand gezweifelt wird.
Über Kommentare oder Fragen freue ich mich immer. Habt ihr auch Haustiere? Vielleicht sogar auch etwas Gefülltes mit Wasser? Also dann zur Geschichte:

Tochterkind hatte sich vor gar nicht allzu langer Zeit ein kleines Experementierset zum Thema Triops-Urzeitkrebse gekauft. Es stellte sich zu Hause schnell heraus, dass diese Tierchen ganz ohne Zubehör nun doch nicht leicht anzusetzen waren. Und wenn sie ausgewachsen sind sollte man sie in zum Beobachten in einen 10l Eimer setzen. Und dann? Stell ich mir einen undurchsichtigen Eimer in die Bude und stolpere drüber oder was? Was eine dämliche Idee. Und für uns Tierfreunde hier auch nicht wirklich akzeptabel. Ich also den Vorschlag gemacht, dass Tochterkind mit Superpaps mal am Wochenende in den Zoo Laden geht und nach einem kleinen durchsichtigem Gefäß schauen soll. Sand und Steine und Wasser, was man laut der Anleitung auch noch braucht, neben dem „großen“ Gurkenglas“ sollten da ja auch zu finden sein.
Super Grundlage, aber dumme Idee Kind und Vater in den Zoo laden zu schicken. Alleine! Nach kaum einer halben Stunde kamen die ersten Bilder von den diversen Nano-Aquarien ab 10l-30l. Idee dahinter: Wenn die Triops dann wieder weg sind, könnte man ja den schon lange gehegten Traum von mir verfolgen und ein kleines Aquarium betreiben. Wie gesagt gute Idee, dummerweise sind kleine Aquarien oder Nanoaquarien genannt schwieriger in der Wartung als die großen. Also hin und her überlegt, nach der Arbeit nochmal in den Laden gefahren, beraten lassen und mit einem 60er Aquarium-Set (54l), naturfarbenem Kies, einer roten Moorwurzel, 3 Steinen (versteinertes Holz in rötlichem Ton) und einer bunt gemischten Ansammlung an Wasserpflanzen nach Hause gefahren. -.-„ Kann man ja mal machen. Mein Wissen über Aquarien ist, sagen wir mal.. etwas eingerostet über die letzten Jahre. Mein Bruder hat sein ein paar wenigen Jahren ein ganz tolles Meerwasserbecken (nachdem ich mich dafür interessiert habe.. hat er sich eins angeschafft^^#). Wenn es nach mir geht, hätte ich gerne auch mal ein größeres. Später. In einer anderen Wohnung versteht sich.

IMG_6074

2 Tage nach Beckenstart

Nun erstmal zu unserem neuen Bewohner(bei Klick werden die Bilder größer ): das 60er Becken hat seinen Platz auf einem sehr stabilen Regal gefunden (wegen dem Gewicht von Wasser, Becken und Deko). Tochterkind war erstmal total traurig, dass man nicht einfach in den Laden gehen kann um sich Aquarium und Fische zu kaufen. Mittlerweile habe ich ihr aber ein Kinderbuch zum Thema Aquarien ausgeliehen auf der Arbeit und habe selbst auch wieder mein Wissen etwas aufgefrischt und lese alle Aquaristik Bücher die interessant sein könnten. (Streber ich weiß^^#)

IMG_6101

5 Tage nach Beckenstart

IMG_6077

Nymphoides hydrophylla Taiwan – Wasserblättrige Seekanne

Letzten Samstag haben wir das Becken dann aufgebaut, die Technik angeschlossen (ein spontaner Ausflug in den Baumarkt war notwendig, nachdem wir kein geeignetes Verlängerungskabel finden konnten) und die Basis eingerichtet. Das heißt, Untergrund und Kies ins Becken, Dekoelemente arrangieren und die Bepflanzung hinzufügen. Da unser Becken so ziemlich freistehend ist, kam eine normale Einrichtung nicht in Frage, sondern wir haben improvisiert.

 

IMG_6110

zwei der Rennschnecken

Was nach der ersten Woche gestern dazu führte, dass wir erstmal einen Beschnitt der Pflanzen und Umsetzung derselben vorgenommen haben. Jetzt sieht es etwas weniger wuselig aus. Ins Becken durften gestern noch vier Rennschnecken (leider weiß ich hier die genaue Art nicht, finde ich aber vielleicht morgen heraus) bei uns einziehen. Generell kamen beim zweiten Einkauf noch eine lange Pinzette (zur Fütterung der Bewohner und Einsetzen der Pflanzen geeignet), ein Wassertausch-Set mit Mulmglocke, die Schnecken und natürlich etwas zum Testen des Wassers zum Aquaristikzubehör hinzu. Unsere vier Rennschnecken tragen übrigens die überaus klangvollen Namen Gabi, Tim, Karl und Molly und sind auch in dem kleinen Becken des Öfteren einfach unauffingbar. Fragt nicht!
Unsere Moorwurzel hatte seit geraumer Zeit einen Bakterienrasen gebildet, den wir heute abgemacht haben (auch wenn er evtl. wieder kommt), da er sich bei der Reinigung des Wasser mit dem Kescher als sehr nervig herausgestellt hat (lauter Fetzen davon schwammen dann im Becken herum).
Auf den Fotos könnt ihr die erste Einrichtung des Beckens, ein paar Pflanzen (1Nymphoides hydrophylla Taiwan, 1Rotala rotundifolia, 2 Cryptocorynenarten (wendtii green und eine rötliche), 1 Bacopa-Art und 2 Hygrophila corymbosa Siamensis 053B) und die nicht fotoscheuen Schnecken des Besatzes erkennen. Wie ihr euch wohl schon denken könnt, werden demnächst sicherlich noch weitere Blogbeiträge zum Thema Aquaristik hier Einzug halten. Von gestern nach dem direkten Umbau und Beschnitt gibt es leider noch kein neues Foto..ich habe es tatsächlich vergessen. Und tagsüber kann ich gar nicht fotografieren, wegen der Spiegelung des Fensters.^^#
Falls es euch stört.. nun ich kann es nicht ändern, ich mag eben viele Tiere und auch Pflanzen.

LG
Signature

Monatsrückblick März 2016

Monatsgequatsche Oups, da war der Auto-publiziervorgang mal wieder schneller als ich xD..hier jetzt die bearbeitete Version 😉
Der erste Monat auf der Arbeit ist rumgegangen und der zweite anscheinend auch. Er fing relativ bescheiden an, wenn man bedenkt, dass Tochterkind direkt mal krank war. Superschatz ging auch etwas in den Seilen und bei mir war auch nicht alles paletti. Dann war der März auch noch der Monat in dem in Düsseldorf der Stern-Verlag seine Tore schloss und einen Ausverkauf angeboten hat. So bin ich zu ein paar neuen Büchern gekommen. Traurig ist es trotzdem.
Die Osterferien hat unser Randaliergoblin erst bei Opa und dann bei Oma verbracht. Nur heute und am Wochenende habe ich noch etwas vom Kind.
Morgen wollte ich mit ihr einen Mutter-Tochter-Tag machen(vllt ja sogar bei gutem Wetter?!^^) und dann nach MCDoof oder so und wenn sie lieb ist geht es am Sonntag in Zootopia. Den wollten wir alle drei unbedingt sehen.
Ostern waren wir bei meinem Paps und die Kinder konnten im Haus Eiersuche machen, weil es draussen leider geregnet hat. Spaß hatten wir trotzdem. Und zum Abschluss gab es für alle noch leckere Waffeln mit Sahne!!
Gelesen habe ich auch diesen Monat noch etwas wenig, aber ich hab ja auch noch andere Hobbys und ein Kind mit Klassenarbeiten. 😉
So langsam habe ich auch mal neue Ideen für den Blog, meine Zeiteinteilung klappt etwas besser und Zuhause haben wir auch begonnen einiges anders einzuteilen. Es wird also.. hoffe ich…

Im März 2016 gelesen (2164 Seiten )

1. Das große Miss Marple Lesebuch – Agatha Christie (448 Seiten) *****
2. Teufelskreise – Linda Roberson (384 Seiten) ***,5
3. Das Geheimnis von Leben und Tod – Rebecca Alexander (443 Seiten) ***,5
4. Verstossene des Lichts – Lara Adrian (315 Seiten) ****
5. Darkmouth-Der Legendenjäger – Shane Hegarty(366 Seiten) ****,5
6. Die Schule der magischen Tiere – (208 Seiten)****,5

 

Geliehen
1. Darkmouth-Der Abgrund
2. Schule der magischen Tiere T1-4

Geschenkt bekommen
1. /

Gekauft
1. Mit uns der Wind – Bettina Belitz
2. Windfire – Lynn Raven
3. Royal Desire – Geneva Lee

Zur Rezension
1. /

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen
1. Shannara Chronicles
2. Akame Ga Kill!
3. TBBT 10
4. Der Marsianer
5. Fack Ju Göhte 2
6. Magic Mike
7. White House down
8. Olympus has fallen
9. alle Disney-Filme auf Sky die frei waren xD

Selbstgemachtes
1. meinen Kalender weiter ausgemalt
2. meine Beanie die ich vor Ewigkeiten mal begonnen habe beendet
LG
Signature

Blogparade: #nichtwiedudenkst – Aufräumen mit Jobklischees

Na da habe ich doch auch den passenden Beruf dafür^^

In Bibliotheken werden nämlich immer nur Bibliothekare erwähnt und was für ein missverstandener Beruf das doch so ist..
Was sollen denn dann FaMIs sagen??
Unser Beruf wird gar nicht immer erwähnt. Und wenn, dann kann niemand etwas damit anfangen. Das doch mal wirklich ungerecht.
Vor laaaaanger Zeit, gab es da mal ein Video, das meinen Beruf wirklich gut erklärt. Das ist aber leider nicht mehr vorhanden. Schade, es war wirklich gut.
Aber wenn ihr auf die Links vom BERUFENET oder von AUSBILDUNG.de klickt, dann könnt ihr Bildchen mit Infos und Erklärungen sehen. Und nein, ich erkläre euch dafür jetzt nicht was Bibls dagegen tun..ich zeige euch nur, was wir so tun.
Vielleicht versteht ihr dann, das es zwei Aufgabengebiete in einer Bibliothek gibt..eigentlich sogar noch mehr, aber nur zwei die dauernd miteinander verwechselt werden.. 😉

[nibs]Lebenszeichen..

Lange Zeit war es jetzt wortlos und ohne Ankündigung sehr ruhig auf dem Blog. Warum?Katze-Nutellaglas-550x659

Ich brauchte diese Zeit anscheinend. Und ich hatte keine Muse überhaupt einzuloggen. Silvester nur der obligatorische Rutschgruß, zu mehr konnte ich mich einfahch nicht aufraffen.
Tut mir nur sehr leid, dass ich gar nicht mehr geschrieben habe. Ich mag sowas nicht besonders auf Blogs, wenn sie so leise aus dem Leben verschwinden..aber manchmal passiert es einfach. Hoffentlich aber noch nicht mir in nächster Zeit. Dazu mag ich das viel zu sehr.
Die Zeit verging zudem wie im Flug.
Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich ab jetzt wirklich mehr Zeit haben werde als zuvor. Momentan komme ich nicht einmal dazu zum Sport zu gehen. Obwohl ich zwischendurch wirklich Lust hatte, aber quer durch die Stadt dafür mit dem Bus ist einfach sch.. und daran wird sich auch nichts ändern. Vielleicht muss ich doch demnächst nach der Arbeit direkt hinfahren.
Was allerdings nichts an dem Busproblem ändert. Nur, dass ich dann entweder in einer großen von der Umkleide aus einsehbaren Großraumdusche duschen kann (wo ich ja total drauf stehe..-.-„) oder verschwitzt im Bus sitzen darf. Beides auch wieder richtig schön..Schrott. Egal, ich schweife ab..

Zeit muss also her. Nur woher nehmen? Kind und Schatz brauchen ja auch Zeit. Der Haushalt, Essen, Arbeit. All das kostet eben eine Menge Aufmerksamkeit. Und ein Blog ist nun, wenn man ihn richtig betreiben möchte auch keine 5-Minuten-Angelegenheit.
Eigentlich möchte ich noch bloggen und rezensieren und schreiben überhaupt. Einige Rezis müssen auch noch ganz dringend auf den Blog oder geschrieben werden. Mal schauen wie ich das schaffe, ich möchte auch nicht alles was ich mir bisher aufgebaut habe einfach wieder platzen lassen.
Mir war wohl ganz blogdepressiv zumute, ist es vermutlich noch. Vielleicht nicht nur beim Blog.

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt (bei meinen Rückblicken von Januar/Februar), habe ich meine begonnene Ausbildung beendet. Im Januar, am 28sten. Nicht so gut wie ich gerne gewesen wäre, aber danach fragt hoffentlich bald keiner mehr.
Seitdem bin ich gemeinsam mit meinen beiden Mitazubinen in der Zentralbibliothek bei uns eingesetzt. Was für mich eine ganz schöne Umgewöhnung war. Eigentlich gewöhne ich mich immer noch um. Das dauert ganz schön. Und mit Tochterkind wurde es dadurch auch nicht einfacher.
Aber wir arbeiten daran. Und ich glaube das wird. Irgendwann.

Nochmal zu meiner Ausbildung: ich habe meinen Abschluss als FaMI-Bibliothek gemacht.
Was genau das bedeutet? Nunja, ich arbeite als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste-Fachrichtung Bibliothek, also seit Februar. Das bedeutet es.
Und nein, wir sind nicht die, die man immer für Bibliothekare hält. Wir sind die, die alle Medien zurückräumen und viele Dinge erledigen die sich nicht auf die Buchinhalte und direkte inhaltliche Beratung beziehen.
Also alles was mit den Medien auf haptische Weise zu tun hat; Unvollständigkeit, Beschädigungen, Einstellen in die Regale. Sowas alles machen wir. Und ja, ich weiß ich kann meine Buchliebhaberei hier ganz gut ausleben^^.

LG
Signature

Monatsrückblick Februar 2016

Monatsgequatsche
Mein erster Monat mit echter, richtiger Arbeit als vollausgebildeter FaMI. Es war ganz schön anstrengend an vielen Stellen. Zusätzlich dazu haben wir auch noch nach einer neuen Wohnung geguckt und eine perfekte gefunden (leider zu teuer). Aber mir war dieses ganze Gegucke, kaum dass ich noch nicht einmal mein erstes Gehalt bekommen habe zuviel. Jetzt wollen wir es (wie ursprünglich geplant war) langsam angehen lassen mit der Suche. Tochterkind kommt nächstes Jahr in eine andere Schule und vielleicht lohnt sich dann das Umziehen viel mehr. Und so kann man erstmal sparen, sich etwas mehr gönnen oder das Geld auch einfach liegen lassen und gut.

Im Febrauar 2016 gelesen (2908 Seiten )
Royal Passion Bd.1 Versehentlich verliebt Dark Elements Bd.2:Eiskalte Sehnsucht Liebe ist was für Idioten vom Dämon gezeichnet Geschickt eingefädelt Liebe, Yoga und.. Dark Kiss
1. Royal Passion 01 – Geneva Lee (448 Seiten) ****
2. Versehentlich verliebt – Adriana Popescu (218 Seiten) ****,5
3. Dark Elements 02 – Jennifer L. Armentrout (421 seiten) ****,5
4. Liebe ist was für Idioten. Wie mich. – Sabine Schoder (347 Seiten)*****
5. Vom Dämon gezeichnet – Diana Rowland (410 Seiten)****,
6. Geschickt eingefädelt – Molly O’Keefe (380 Seiten) ****
7. Liebe, Yoga und andere Katastrophen – Molly O’Keefe (380 Seiten)****
8. Dark Kiss- Michelle Rowan (304 Seiten)****

Geliehen 
1. /

Geschenkt bekommen
1. /

Gekauft
1. /

Zur Rezension
1. /

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen
1. Zoo (Serie)
2. TBBT (Serie/Staffel10)
3. Räuber Hotzenplotz
4. The Strain (Staffel2)

Selbstgemachtes
1. eigentlich habe ich gar nichts wirklich weiter selbstgemacht. Nur in meinem Kalender gemalt, aber das auch kontinuierlich jede Woche. naja, zumindest alle zwei Wochen^^#. Bin gespannt ob ich es wirklich schaffe den Kalender bis zum Ende durchzuhalten. Jede Woche ein Bild auszumalen klingt gar nicht viel, aber manchmal hat man einfach keine Muse, Zeit oder zuviel Kind dafür. welchen Kalender? Oh meinen Zencolor-Kalender für 2016. Er ist nicht perfekt, hat aber einfach was das ich mag. Und die Bilder sind eh schön.

LG
Signature

Monatsrückblick Januar 2016

Monatsgequatsche
Das hier wird mein erster Eintrag nach meiner Rückmeldung wenn man so will. Schön, wenn ihr noch hier seid und weiterhin lest was ich schreibe, mir antwortet oder einfach mal vorbeischaut.
Warum ich diese Pause brauchte und was genau alles war, schreibe ich noch auf, aber später. Erstmal das hier nachholen. 😉
Dieser Monat war wirklich nicht von schlechten Eltern: eigentlich war er hauptsächlich ziemlich anstrengend und lernreich. Meine Prüfung war Ende Januar, aber davon im Februarrückblick mehr.
Trotzdem bin ich zu einigen Büchern gekommen. ich will auch in nächster Zeit ein bischen was am Blogoutfit verändern: Bewertungsanzeige, Theme und sowas.

Im Januar 2016 gelesen (2232 Seiten )
Elias&Laia Blutschule Nicht nur eine Liebesgeschichte School for Good and Evil, Bd1
1. Elias & Laia-Die Herrschaft der Masken – Sabaa Tahir (509 Seiten) ****,5
2. Fifty Shades of Grey-E.L. James (601 Seiten) -.- so ein..ich möchte fast nicht Buch sagen..
3. Die Blutschule – Max Rhode (256 Seiten) **,5
4. Nicht nur eine Liebesgeschichte – Joshilyn Jackson (358 Seiten) **,5
5. The School for Good an Evil: Es kann nur eine geben – Soman Chainani (508 Seiten) ***,5-****

Geliehen 
1. Bücher für die Prüfung

Geschenkt bekommen
1. /

Gekauft
1. Royal Passion – Geneva Lee

Zur Rezension
1. /

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen
1. Baymax
2. Lucy

Selbstgemachtes
1. Gar nichts diesen Monat. Das Einzige was ich überhaupt momentan selbst mache sind Malbücher ausmalen^^

LG
Signature

Guten Rutsch..

..lange war es wieder still hier, aber das neue Jahr wird besser. Dann habe ich endlich mehr Zeit für mich. Ok auch mehr Arbeit, weil ich dann meine Ausbildung fertig habe(aber das erzähle ich euch in Ruhe)

Jetzt einfach einen tollen Abend und alle guten Wünsche für euer und unser Jahr 2016!!

  

Monatsrückblick November 2015

Monatsgequatsche
Gott was ein Monat. Es fing erstmal damit an, dass Tochterkind sich eine Lungenentzündung eingefangen hat und wir einen kleine Ärtzeodysee hinter uns hatten. Nach dem Röntgen stand dann fest: Randaliergoblin hat eine Lungenentzündung und muss die Woche zuhause bleiben. ergo: ich auch. Wie gut, dass unser Azubi-Projekt direkt an dem Samstag angesetzt war. :/ muss ja sein sowas. Der Abschlussabend unseres Projektes war eigentlich ganz entspannt. Hat Spaß gemacht, auch wenn es an vielen Stellen nicht immer einfach war.
Am 7./8. Dezember schreibe ich meine schriftliche Abschlussprüfung und die letzten Tage davor verbringe ich mit Lernen. Wenn ich denn endlich ein vernünftiges System finde zum Lernen. Irgendwie habe ich momentan noch nicht das Gefühl besonders sinnvoll zu lernen. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur schlimmer ein als es tatsächlich ist. Lange habe ich eh nicht mehr und wir wissen wie es ausgeht. Wahrscheinlich schon um die Weihnachtszeit. Die mündliche Prüfung erfolgt dann Ende Januar. Ich hoffe ich bestehe mit einer eins, alles andere fände ich ziemlich enttäuschend. zudem verkürze ich die Ausbildung zusammen mit zwei anderen beider Mitazubinen, die aber leider beide so gut sind, das sie sicher nicht mit weniger als einer glatten eins bestehen werden. Irgendwie würde ich mich ziemlich bescheiden fühlen, wenn ich das nicht schaffen würde. Ich hoffe es zumindest..

Im November 2015 gelesen (2050 Seiten )
1. Blut um Mitternacht – (427 Seiten) ***
2. Ghostwalker02-Pfad der Träume – Michelle Raven ( 448 Seiten)****
3. Harry Potter-Der Stein der Weisen – Joanne K. Rowling(247 Seiten) ****
4. Harry Potter-Die Kammer des Schreckens – Joanne K. Rowling (351 Seiten) ****
5. Ruf nach Freiheit – Emily French (290 Seiten) **,5
6. Ondine – Heather Graham(Seiten) **,5

Geliehen 
1. Transparente Fenstersterne
2. Spiel- Kling, klang, Klunker
3. Spiel- Bubble Bomb
4. Spiel- das magische Museum
5. die Blutschule

Geschenkt bekommen
1. /

Gekauft
1. /

Zur Rezension
1. /

Gewonnen
1. Flying Moon (redbugbooks auf FB)

Filme/Serien gesehen
1. Baymax
2. Lucy
3. Elementary
4. 50 Shades(ich möchte nicht drüber reden xD )
5. Flash Staffel 2

Selbstgemachtes
1. nur an meinem Sockenpaar weitergestrickt..ein ganz kleines bissel

LG
Signature

Neue Medien..

..braucht die Frau.
Mein Geburtstag im Oktober war also ein guter Anlass um mir etwas Neues zu besorgen.
Tatsächlich habe ich fast nur Geld bekommen und lege es derzeit an die Seite, aber zwei kleine Bücher fanden ihren Weg in meine Geschenkekiste.
Und ein drittes konnte ich mir noch vom Gutschein kaufen.
Ich würde ja gern darüber schreiben, aber sie sind alle drei einfach zu schön um darüber zu schreiben, ich muss sie euch zeigen.
Sofort! Es sind keine wirklich neuen Bücher, aber ich wollte sie unbedingt gerne haben, also habe ich sie mir gekauft.
Hier seht ihr mein Geschenk von Tochterkind und Superschatz Nr1.
Die illustrierte Harry Potter Schmuckausgabe. Ich sag es euch: selbst wenn der Text nicht wäre, für die Bilder würde es sich schon lohnen!!IMG_5686

 

 

 

 

 

 

 

Geschenk Nr.2 von meinem Dreamteam,
den dritten Teil von Silber (den ich mir im November bei der Lesung bei uns in der Bibliothek signieren lassen möchte zusammen mit den anderen Teilen wenn es geht)IMG_5733

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann noch von meinter Tante und meinem Onkel,
den zweiten Teil von Silber^^IMG_5731

 

 

 

 

 

 

 

Sind diese Teile nicht einfach wundervoll anzusehen?!
Ich finde sie soo soo schön.

Und dann fand ich noch dieses kleine Büchlein hier, das so günstig war, dass ich einfach nicht wiederstehen konnte..IMG_5734

 

 

 

 

 

 

 

 

Und kurz vor meinem Geburtstag gab es noch diese schicke Sammlung von Filmen *meegabreitesGrinsen*IMG_5652 IMG_5496

Und bei euch so? Was gibt es schönes, spannendes, neues zu erzählen?^^

LG

Signature

[rezension] Dark Elements-Steinerne Schwingen

IMG_5656

Jennifer L. Armentrout
Dark Elements – Steinerne Schwingen

Originaltitel: White Hot Kiss
Übersetzer: Ralph Sander
428 Seiten
14,99-16,90 € [D], Taschenbuch, geb.Buch, eBook
ISBN 9783959670036
Ersterscheinung: 10.09.2015
Weiter unten findet ihr noch den schicken Buchtrailer!

 HIER bestellbar

Meine Meinung: Dark Elements – Steinerne Schwingen ist der erste Teil einer Reihe bei HarperCollins erscheint. Und gleichzeitig auch mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout.
Washington D.C, USA
Die 17-jährige Layla ist halb Wächterin, halb Dämonin, was ihr besondere Fähigkeiten verleiht. Sie lebt aber bei den Wächtern,  von den Menschen auch Gargoyles genannt, zu denen sie aber keinen wirklichen Zugang hat. Layla trägt dafür gleich mehrere Geheimnisse mit sich herum:
1. sie weiß als eine der wenigen, dass es nicht nur die Wächter gibt, sondern auch Dämonen(die Menschen wissen zwar mittlerweile von den Wächtern, aber nicht von der anderen Seite),
2. die hat die Fähigkeit Seelen/Auren sehen zu können und so Dämonen zu erkennen (diese haben nämlich keine Aura),
3. sie kann Dämonen für die Wächter sichtbar markieren indem sie sie berührt und
4. ihre Fähigkeit Seelen zu sehen hängt anscheinend mit der Tatsache zusammen, dass sie Seelen auch aussaugen kann, was ihr bei ganz besonders guten oder bösen Seelen manchmal fiesen Hunger danach bescherrt.
Layla kennt kein anderes Leben, als das bei den Wächtern. Ihre dunkle Seite verbirgt sie allerdings vor ihnen. Ausser vor ihrem Ziehbruder Zayne (für den sie nebenbei bemerkt etwas mehr empfindet als Bruderliebe), der ihr bisher auch immer zur Seite stand. Die Wächter sind nicht gerade besonders freundlich zu Layla und so wächst sie in dem Glauben auf, ihre Dämonische Seite ist schlecht und muss unterbunden werden.
Bis dann bei einem verunglückten Markierungsversuch eines Dämons plötzlich der Hohedämon Roth auftaucht und Layla nicht nur anscheinend das Leben rettet, sondern auch behauptet nicht alle Dämonen wäre gleich schlecht. Und Roth ist wirklich schon ein sehr schicker Dämon.
Weiterlesen

Monatsrückblick Oktober 2015

Monatsgequatsche
Mein Geburtstag war ganz toll. Von Tochterkind und Superschatz hab ich nämlich die illustrierte Ausgabe von HP bekommen *wooooohoo* und die ist sooo sooo genial. Seitdem lesen Tochterkind und ich das Buch zusammen immer ein Stückchen. Und dann hab ich noch zwei Tshirts bekommen die ich mir gewünscht habe und ein weiteres Buch durfte ich mir noch aussuchen. Ich habe den dritten Teil von Silber genommen, denn den zweiten Teil hab ich von meiner Tante geschenkt bekommen. Yeah^^
Arbeitstechnisch bin ich

Im Oktober 2015 gelesen (1525 Seiten )
1. Jenseits – Meg Cabot (315 Seiten) ***
2. Dark Elements-Steinerne Schwingen (428 Seiten) *****
3. Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen – Petra Hülsmann (411 Seiten)*****
4. Gib mir meinen Stern zurück – Amanda Frost (371 Seiten)***,5

Geliehen 
1. Weihnachtsbastelbücher
2. Strickbuch Ascessoires
3. Elias & Laia
4. Tiefer Fall – zweiter Teil eines Sherlock Holmes Krimis.

Geschenkt bekommen
1. Illustrierte HP-Ausgabe
2. Silber #2
3. Silber #3

Gekauft
1. /

Zur Rezension
1. Dark Elements-Steinerne Schwingen – Jennifer L. Armentrout (literaturtest)

Gewonnen
1. /

Filme/Serien gesehen
1. The 100
2. Hercules
3. Harry Potter 1-4 zum x-ten Mal^^
4. Rio 2
5. Maze Runner 1
6. Jupiter Ascending

Selbstgemachtes
1. Socken -KAL mitgestrickt und noch immer dabei *hust*

LG
Signature

Horst Eckert liest für Flüchtlingsinitiative

Eigentlich solltet ihr hier eine Rezension finden,
aber für diese Aktion muss ich die Rezi noch um einen Tag verschieben und bissel Werbung machen, wenn es schon direkt um die Ecke bei uns ist.
Eigentlich wollte ich gar nichts zu diesem Thema schreiben, denn ich finde dazu muss man gar nichts mehr sagen. Man sollte etwas tun.
Und getan wird tatsächlich einiges.
Diese Aktion die ich gerade noch zufällig gefunden habe wollte ich euch schnell zeigen,
vielleicht kennt ihr wen der noch hingehen möchte oder geht selbst oder teilt es einfach wenn ihr wollt,
aber ich finde diese Aktion auf jeden Fall gut.
Ich weiß nicht ob es noch Plätze gibt, aber man kann es ja mal versuchen. Der Grund der Veranstaltung finde ich ist gut genug dafür.
Und wer dann noch gerne Krimis oder Horst Eckert liest..
Seht einfach mal auf dieser Seite hier nach, dort findet ihr alle Infos und den pdf-Flyer
Die Rheinische Post hat auch berichtet.

LG
Signature

Buchmesse 2015 – FBM –

Es ist wieder soweit. Die Frankfurter Buchmesse 2015 hat begonnen.
Die Tore sind weit geöffnet worden für Tausende bibliophiler Buchliebhaber, bunte Fangirls, vorstellende Verleger, Auszubildende die den Trubel betrachten, Kindern die es kaum erwarten können ihre Lieblingsbücher zu sehen. Kochbuchautoren die Häppchen credenzen, Buchhändler die im Anzug glänzen, Journalisten die nur durch die Kamera gucken und noch so viele mehr.

Der Ehrengast dieses Jahr ist Indonesien. Sicher keines der Länder aus denen man öfters Bücher liest (also ich zumindest nicht). Aber schon rein geographisch eine interessante Sache, die man sich mal genauer anschauen sollte.

Überall findet man gerade Berichte zur Messe. Live oder immer am Abend. Je nach Blogger, Journalist und Motivation.
Leider bin ich selbst dieses Jahr nicht auf der FBM. Vielleicht nächstes Jahr. Ich möchte auf jeden Fall nochmal dahin. Dieses Jahr war ich „nur“ auf der LBM, aber das war auch toll.

Ich hab mal für euch ein paar interessante Links zur Messe. Vielleicht findet ihr ja noch etwas das euch interessiert?!
Buchmesseseite
Buchmesseblog von Deutschlandradio Kultur
FBM Live Channel
Kommentiertes Verzeichnis der Veranstaltungen
Und was ich euch auf jeden Fall empfehlen würde: auf Facebook unbedingt mal den Hashtag #FBM15 eingeben.
Die Verlage haben so viele Videos, Blogbeiträge und kurze Anekdoten, das ist mehr als man auflisten kann. Von den Bloggern und Autoren, Lektoren und Buchfans die unter dem Tag schreiben noch gar nicht gesprochen.^^ Meine Timeline explodiert jetzt die nächsten Tage wieder. Seit gestern läuft die schon Amok.
Oder seid ihr selbst auf der FBM??
Dann schreibt mir doch in den Kommentaren einen Link zu Berichten von euch. Ein paar Blogger weiß ich die da sind, aber vielleicht hab ich ja wen überlesen. 😉

LG
Signature