Montagsstarter Nr. 104

Ein Montag. Tochterkind ist in der Kita, Schatz sitzt neben mir und ist krank. Dafür waren wir schon einkaufen und haben lecker Frühstück mitgebracht. Müde bin ich, denn Schatz hat eine sehr schwere Bronchitis und wird von dem doofen Husten und den Schmerzen im Brustkorb die er dabei hat wach. Ergo: ich auch, also müde. Na wenigstens muss ich ausser Wäsche(die ich heute einfach mal nicht mache) und Abendessen und Küche aufräumen heute nichts mehr machen. Ist schon erledigt. Fenster hatte ich ja geputzt(wäre jetzt eh zu kalt) und der Rest der Wohnung ist auch ok. Nen Tag Entspannung tut auch mal gut. Gestern habe ich keinen Rückblicker gemacht, denn ich kam einfach nicht mehr dazu. Den reiche ich aber morgen nach, inklusive noch der zwei fehlenden Bilder für 52pics von vorletzter und letzter Woche(ich hänge doch echt mal hinterher..tzs..das liegt alles an dem Inetausfall). Dann muss ich noch zwei Bücher lesen diese Woche, warte noch auf einen Buchgewinn und habe gestern noch ein Rezi-Ebook bekommen. Und ihr so??

Wer mitmachen will findet den Montagsstarter bei Der Blogbar von Martin.

1. Ich würde so gerne mal wieder nen Tag einfach nur das machen was ich will, aber dafür müsste ich erstmal Tochterkind loswerden.

2. Datenschutz ist im Zeitalter der Datenspeicherung wichtig für Alle.

3. Die Jobfrage und der Blick dazu auf die Zukunft schwirrt häufig in meinem Kopf rum.

4. Fisch esse ich eigentlich ganz gerne, aber dann nur Filet, nichts was mich noch anguckt.

5. Es ist immer wieder erstaunlich was sich Menschen mit zuviel Geld alles erlauben können und welche Vergünstigungen sie dafür noch bekommen.

6. Wieso darf ich das nicht ?

7. Bei Amazon kaufe ich nicht ein, denn ich mag den Laden nicht. Ich kaufe lieber beim regionalen Buchhändler!!

8. Ich habe mir vor allem nicht krank werden vorgenommen, aber auch diesen Samstag den ersten Freizeitparkbesuch seit Jahren zu machen.

 

❤ Aki

Advertisements

5 Antworten zu “Montagsstarter Nr. 104

  1. Dass sich Menschen mit mehr Geld mehr erlauben KÖNNEN, ist ja das Erschreckende daran. Ich frag mich heutzutage eh wie lang das eigentlich noch so gehen soll. Menschen, die kaum oder nicht viel Geld besitzen sind aufeinmal Assis, obwohl sie vielleicht wirklich versuchen einen Job zu finden. Das erinnert mich an meinen Vater. Der ist nämlich Maler/Lackierer von Beruf und er wurde schon oft gekündigt, weil die Firmen keine Aufträge mehr hatten und selbst pleite gingen und dann kommen so dahergelaufene Vollidioten, die meinen, dass man aufeinmal voll die Assifamilie sei, weil der Vater rausgeschmissen wurde. Dabei wissen sie nicht mal, dass er jeden Tag zwei Zeitungen kauft, um in die Anzeigen reinzuschauen? Dass er im Internet recherchiert und sich bewirbt? Dass er sich bei Kollegen umhört nach neuen Jobs? Naja.. irgendwie schon schade..

    Liebe Grüße,
    Sarah

    PS.: Viel Glück beim nicht krank werden! 🙂

  2. Die Jobsuche….. das wird bei Dir bestimmt ganz überraschend kommen, wenn Du nicht daran denkst 😉
    Ich wünsche Dir trotz Wetter und kranken Mann zu Hause eine schöne Woche

    Liebe Grüße Beate

    • Ich hoffe es sehr. und ich danke dir^^
      momentan hat kranker Mann Zuhause den Vorteil, dass er Tochterkind und mich mit dem Auto fahren kann morgens zur Kita *g*
      bei kalt und nass und Schnee echt toll^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s